Tipps - Amerang


Das Museumsdorf in der Mitte zwischen Inn und Alz


Mit ca. 3600 Einwohnern ist Amerang zwar nur der drittgrößte, für den Fremdenverkehr aber sicher der bedeutenste Ort entlang der Strecke. Drei Museen sind hier ansässig, die Landschaft ist abwechslungsreich (was überhaupt für die gesamte Strecke gilt) und eignet sich von daher besonders gut für die Tagesausflüge der Teilzeitlandeier aus den umliegenden Städten wie auch für solche, die von weiter herkommen.

Insgesamt hat Amerang also durchaus einen Bahnanschluss verdient, der auch heute noch wichtig für das Dorf ist.


Amerang Eisenbahnerisch

Der Ameranger Bahnhof am südlichen Ortsausgang bildet in etwa den geographischen Mittelpunkt der Strecke. Zeitweise war die Betriebsstelle zum Haltepunkt degradiert worden, durch die Reaktivierung des Nebengleises konnte jedoch der „vollwertige“ Titel wiedergewonnen werden. Besagtes Nebengleis ist heute stumpf ausgeführt mit einer Anschlussweiche an das Hauptgleis auf der Obinger Seite. Zwischen den Gleisen findet sich ein Mittelbahnsteig, das Empfangsgebäude aber ist hier leider nicht mehr existent! 
Amerang ist das offizielle Betriebswerk der Chiemgauer Lokalbahn, der VT103 und die Köf haben hier ihre buchmäßige Beheimatung. Aktuell stehen hier jedoch nur zwei Güter- und zwei Personenwagen abgestellt, die im Regelfall nicht eingesetzt werden.
Amerang ist darüber hinaus Sitz unseres Dienststellenbüros.


LEO-Kooperationspartner in Amerang
Foto Schloss Amerang

Schloss Amerang

Das Schloss ist über 900 Jahre alt und seit 700 Jahren im Familienbesitz. Im Renaissance-Arkadeninnenhof finden jeden Sommer die beliebten Schlosskonzerte statt; das Schlossmuseum bietet Einblick in die wechselvolle Geschichte des Adelssitzes im Chiemgau.

Der Fußweg vom Bahnhof beläuft sich auf etwa 600 Meter. Inhaber einer LEO-Fahrkarte vom gleichen Tag erhalten 1€ Rabatt an der Museumskasse.
Mehr Infos auf www.schlossamerang.de.


Museum für Automobilgeschichte

Bayerns größtes markenunabhängiges Automobilmuseum zeigt mehr als 220 deutsche Autolegenden aller Marken auf über 6000 m² Ausstellungsfläche. Einzigartig ist auch die weltgrößte Modelleisenbahn-Anlage der Spur II.

Doppelter Fußweg als zum Schloss; 1200 Meter vom Bahnhof, aber auch hier Rabatt für Inhaber einer LEO-Fahrkarte des gleichen Tages! Bitte infomieren Sie sich vor Ort.
Mehr Infos auch auf www.efa-automuseum.de.


Bauernhausmuseum

Das Bauernhausmuseum Amerang zeigt vergangenes Leben und Arbeiten in der Region zwischen Chiemsee, Inn und Salzach. Original eingerichtete Bauernhäuser, Werkstätten und technische Anlagen aus fünf Jahrhunderten vermitteln ein Bild der Vergangenheit.

Das Freiluftgelände liegt am nördlichen Ortsrand; 1.800 Meter Fußweg diesmal vom Bahnhof. Ebenso Rabatt für Inhaber einer LEO-Fahrkarte des gleichen Tages! Bitte informieren Sie sich vor Ort.
Mehr Infos gibt's auf www.bhm-amerang.de.


Gastronomie

Erleben Sie angenehme Kaffee-Kultur im Café & Pension „Purzelbaum“ mit leckerem Kuchen aus der eigenen Konditorei oder kleinen Gerichten auch aus Bio-Anbau auf einer großen Sonnenterrasse! Es handelt sich dabei um ein sehr stilvolles Café nur 10 Minuten vom Bahnhof entfernt, etwa 100 Meter nach der Kirche.

Ansonsten bietet Amerang mehrere gute Wirtschaften, beispielsweise das 'Wirtshaus zum Augustiner' mit einem sehr schönen Biergarten direkt am Bahnhof. Erwähnenswert ist auch der Wirt zu Amerang.

Mehr allgemeine Infos auf www.amerang-im-chiemgau.de.