Tipps - Obing


Eine idyllische Gemeinde als Endpunkt des LEO


Etwa in der geographischen Mitte zwischen Wasserburg und Traunstein gelegen, bietet das 4000-Seelen-Dorf abwechslungsreiche Möglichkeiten für seine Besucher. Zumeist im Zeichen eines sanften Torismus können von hier aus Radwanderungen gestartet, Naturphänomene entdeckt und bairische Kultur genossen werden. Und auch für Tagesausflügler ist hier so manches geboten.

Herzstück der Obinger Abwechslung ist der Obinger See, der sowohl Bademöglichkeiten wie auch weitgehend naturbelassene Uferabschnitte bietet.


Obing Eisenbahnerisch

Am hiesigen Kopfbahnhof endet die Lokalbahn von Endorf. Am Hauptgleis steht ein Hausbahnsteig für den Fahrgastverkehr zur Verfügung; in das gut gepflegte, im Privatbesitz befindliche Empfangsgebäude hat sich neben der Chiemgauer Lokalbahn auch eine Gruppe von Musikanten eingemietet. Der Fahrkartenschalter wird zumindest bei Dampfzugfahrten noch in seiner ursprünglichen Funktion genutzt. Außerdem stehen uns ein Sanitär- und ein Lagerraum zur Verfügung.
Neben dem Hauptgleis sind noch zwei Nebengleise vorhanden: Das ehemalige Ladegleis, das jetzt zum Abstellen von Wagen und Lokomotiven genutzt wird und das Umfahrgleis, das auch tatsächlich noch zum Umfahren genutzt wird, wenn lokbespannte Züge verkehren. Ansonsten fungiert es ebenso als Abstellanlage. 
Oftmals werden hier Arbeiten an den Fahrzeugen durchgeführt. Unser VT 26 und die Fahrzeuge Skl sowie Köf sind buchmäßig hier beheimatet.


Obinger See

Für Naturfreunde und Ruhesuchende gewiss sehr schön ist eine Wanderung um den Obinger See. Eine Vielzahl abwechslungsreicher Sitzbänke wartet auf müde Wanderer. Genauso kann man hier natürlich auch baden und auch fischen! Die Wegentfernung vom Bahnhof zum See beläuft sich auf ca. 800 Meter.


Foto SkulpturenSkulpturenwanderweg

Seit 1999 zieren über 20 unterschiedliche Objekte zeitgenössischer Bildhauer überwiegend aus dem südostbayerischen Raum den Rundweg um den Obinger See.
Von Mai bis September werden jeden letzten Sonntag im Monat geführte Wanderungen ab dem Bahnhof (Start um 12:40 nach Ankunft des Zuges) um den See angeboten, bei denen Sie mehr über die Skulpturen und ihre Erschaffer erfahren können. Mehr Informationen hierzu gibt's unter www.urlaub-in-obing.de.

Radwanderungen

Vorschläge für Radwanderungen, u. a. nach Traunstein und zum Chiemsee, finden Sie unter www.urlaub-in-obing.de.


Gastronomie

Im Ort gibt es eine Vielzahl von Einkehrmöglichkeiten. Besonders zu empfehlen sind das Weißbräustüberl sowie das Gasthaus Zur Post „Beim John“, beide nur 5-7 Gehminuten vom Bahnhof entfernt und beide mit schönem Biergarten. Bei schönem Wetter wird dort an Wochenenden gegrillt.


Mehr Infos auch auf www.obing.de.